Informationen zur Herstellung und Verteilung von kostenlosen Masken durch das Rote Kreuz

Zusammen mit Ehrenamtlichen aus dem ganzen Landkreis näht das Rote Kreuz Masken. Diese Masken werden kostenlos an alle Bürgerinnen und Bürger abgegeben. Jeder Beutel enthält 3 Masken aus kochfester Baumwolle, d.h. die Masken können gereinigt und desinfiziert werden. Hinweis: Bitte waschen Sie die Masken nicht in der Maschine und trocknen Sie sie nicht im Wäschtrockner. Die Gemeinschaften des Roten Kreuzes (Wasserwacht, Bereitschaften, Bergwacht) liefern Sie dann direkt an Ihre Haustür (Briefkasten).

Am 20. April 2020 hat die Bayerische Staatsregierung eine Maskenpflicht in Bussen und Bahnen und beim Einkaufen ab dem 27. April 2020 angekündigt. Daraufhin hat sich das Bestellaufkommen noch einmal deutlich erhöht. Allein am Vormittag nach der Bekanntgabe der Maskenpflicht gingen innnerhalb von wenigen Stunden Bestellungen für weitere 1.200 Masken beim BRK ein. Insgesamt liegen dem Roten Kreuz Anforderungen für über 23.000 Masken vor. Bis heute konnten  ca. 7.000 Masken ausgeliefert werden. Bereits jetzt gibt es Wartezeiten von mehreren Tagen bis zu zwei Wochen, in Einzelfällen möglicherweise auch länger. Die Produktionskapazitäten mit ehrenamtlichen Kräften liegen bei maximal 3.000 Masken pro Woche. Diese Menge können wir nicht beliebig steigern.
Der Bedarf, der sich mit der Einführung der Maskenpflicht ergibt,  ist mit ehrenamtlichen Kräften, die kostenlos Masken produzieren,  nicht mehr zu decken. Jetzt müssen Handel und Betriebe Ihrer Aufgabe zu einer flächendeckenden Versorgung der Bevölkerung nachkommen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir derzeit keine Bestellungen für Masken mehr annehmen!

Das Rote Kreuz hat bereits in den letzten Wochen mit einigen Unternehmen im Landkreis zusammengearbeitet. Wir werden in den nächsten Tagen hier eine Liste mit Bezugsquellen im Landkreis veröffentlichen. Zudem weisen wir darauf hin, dass an die Masken keine besonderen Anforderungen gestellt werden. Das heißt: Selbstgemachte Masken und Schals, mit denen man Mund und Nase abdeckt, erfüllen die Maskenpflicht auch. Sie finden hier  Anleitungen und Tipps zum Selbernähen.
Das Rote Kreuz wird alle vorliegenden Bestellungen in den nächsten Wochen ausliefern. Auch wenn sich dies im Einzelfall zwei Wochen oder länger hinziehen kann.

Wenn Sie Fragen zu Ihrer Bestellung haben, können Sie eine Mail an maske@brk-gap.de schicken, das unten stehende Formular nutzen oder werktags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr die Rotkreuz-Hotline unter der Nummer 08821-94321-224 anrufen.

Und: Bitte benachrichtigen Sie uns auch, wenn sich Ihre Bestellung erledigt hat. Zum Beispiel weil sie anderswo eine Maske bekommen haben oder sich selbst versorgen. Jede stornierte Bestellung hilft uns, anderen schneller eine Maske zukommen zu lassen und damit den Schutz für uns alle zu erhöhen.

Hinweis: Die oben stehenden Daten werden vom Bayerischen Roten Kreuz (BRK), Kreisverband Garmisch-Partenkirchen, Falkenstr. 9, 82467 Garmisch-Partenkirchen erhoben, um die Bestellung von Masken während der Dauer der Coronakrise  über diese Webseite abzuwickeln. Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO verarbeitet. Zu diesem Zweck werden Ihre Daten auf einem Datenverarbeitungssystem des Roten Kreuzes gespeichert und verarbeitet.  Ihre Daten werden ausschließlich von Mitarbeitern des Roten Kreuzes verwendet, die mit der Herstellung und Verteilung der Masken beauftragt sind. Ihre Daten werden nicht an Dritte weiter gegeben. Ohne Ihre Einwilligung in die Speicherung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, kann das Rote Kreuz Ihnen keine Masken ausliefern. Die Daten werden nach der Einstellung dieses Angebotes, spätestens jedoch zum 31.12.2020 gelöscht.  Sie können der Speicherung Ihrer Daten jederzeit mit einfacher Mail an maske@brk-gap.de oder per Brief an obige Adresse widersprechen.

 

BACK TO TOP